Retrospektive: Die Alien-Reihe – Teil 3

Über 30 Jahre und insgesamt drei Sequels brauchte es, bis Ridley Scott, dessen „Alien“ von 1979 die Xenomorph-Saga ins Rollen brachte, wieder die Regie für einen Teil des Franchise übernahm. „Prometheus“ (2012) ist allerdings keine Fortsetzung, sondern der Auftakt zu einer Reihe von Prequel-Filmen, die sich der Entstehung der Aliens widmen. Die Neuausrichtung der Reihe stoß viele Fans vor den Kopf, selbst der fünf Jahre später folgende „Alien: Covenant“ (2017), der zwar als Fortsetzung zu „Prometheus“ ins Kino kam, sich aber an alten Tugenden der Reihe bediente, wurde mit gemischten Gefühlen aufgenommen. Im (vorläufig) letzten Teil der Cinelog-Retrospektive zum „Alien“-Franchise reden Tobias Jureczko und Christopher Hechler unter anderem über den Nihilismus von „Prometheus“, den Horror von „Alien: Covenant“ und die Zukunft der Reihe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*