• TENET rettet die Welt – und das Kino?

    Bei „Tenet“, dem mittlerweile elften Werk von Autorenfilmer Christopher Nolan, streiten sich Kritiker und Zuschauer gleichermaßen: Während die eine Seite mit dem Sci-Fi-meets-Agenten-Epos aufgrund seiner scheinbaren Überkomplexität hart ins Gericht geht, zeigt sich die andere gerade aufgrund des audiovisuellen und inhaltlichen Anspruchs begeistert. Nils Rüther, Tobias Jureczko und Christopher Hechler nehmen sich den zahlreichen positiven und negativen Aspekten des Films an und versuchen die Frage zu beantworten, ob Nolan überambitioniert seine Zuschauer vergisst oder eben jene so herausfordert, wie es derzeit kein Zweiter im Mainstream-Kino schafft.

  • Stirbt das Fernsehen aus?

    Neuer Name, neues Logo, altes Team: „Klappe Halten!“ heißt jetzt „Cinelog“! Das Comeback nach langer Pause verlangt ein großes Thema und was könnte da besser passen, als die Frage nach der Zukunft des linearen Fernsehens. Nils Rüther, Tobias Jureczko und Christopher Hechler sprechen über die Stärken des klassischen Fernsehens, die Schwächen der Streaminganbieter und die Bedeutung des Lagerfeuer-Phänomens.

  • Die Suche nach dem besten STAR WARS

    Möge die Macht mit dem sein, der seine Wahl am besten verteidigen kann. Über kaum ein Thema lässt es sich kontroverser diskutieren als über Star Wars - vor dem Start von Episode 9 nehmen wir uns das zum Anlass, um ein für alle mal zu klären, welcher Teil der Sternenkrieg-Saga denn nun eigentlich der beste ist. Für unsere YouTube-Zuschauer haben wir uns sogar in die passende Location begeben, weit, weit entfernt in der Galaxis...