• Retrospektive: Die Alien-Reihe – Teil 2

    Nachdem sich im ersten Teil unserer großen „Alien“-Retrospektive die ersten beiden Filme des Franchise als wahre Klassiker in ihrem jeweiligen Genre präsentiert haben, geht es nun im zweiten Teil weiter mit den weniger gut gelungenen Fortsetzungen im Xenomorph-Universum: „Alien 3“ (1992) von David Fincher und „Alien: Resurrection“ (1997) von Jean-Pierre Jeunet. Tobias Jureczko und Christopher Hechler sprechen über gute Ideen, Filme ohne Vision, dem Sprung hin zur Horror-Komödie, Ellen Ripleys tragisches Ende, die Sackgasse, in die sich das Franchise manövriert hat - und Neill Blomkamp.

  • Retrospektive: Die Alien-Reihe – Teil 1

    Nach der Reise des John Rambo und dem Blick auf ein wenig gelungenes "Total Recall"-Remake, ist es endlich wieder an der Zeit für eine neue Retrospektive bei Cinelog. In insgesamt drei Teilen schauen sich Tobias Jureczko und Christopher Hechler die " Alien"-Reihe etwas genauer an und sprechen über die Höhen und Tiefen des Franchises, Ellen Ripleys Werdegang zur Heldin, das Design der Xenomorphs und letzten Endes auch die Frage nach der Bedeutung, die ein "Alien"-Film heute noch hat. In diesem ersten Teil geht es um den Film, der alles begründete und den, der sich als eine der besten Fortsetzungen aller Zeiten entpuppen sollte: " Alien" von Ridley Scott (1979) und…